Martinstraße 5, 57462 Olpe | Tel. 02761 - 20 20 | info@brillen-schulte.de
Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr | Sa.: 9.00 - 14.00 Uhr

Produkte für den Bereich LOW VISION

Besondere Sehaufgaben meistern

Von Low Vision bzw. verminderter Sehfähigkeit spricht man dann, wenn eine herkömmliche Brille nicht mehr ausreicht, um eine gute Sehleistung herzustellen. Eine Seheinschränkung kann unterschiedlichste Gründe haben, z. B. Erkrankungen (Grüner Star, Grauer Star, Makuladegeneration, etc.) oder die Folge von Diabetes oder einer Verletzung sein. Um die visuelle Wahrnehmung zu verbessern, gibt es spezielle Hilfsmittel bei Ihrem Augenoptiker. Denn auch diese Hilfsmittel müssen häufig – wie bei einer Brille – individuell auf Ihre jeweiligen Sehaufgaben angepasst werden, um den Sehkomfort für Hobby, Arbeit oder Alltag zu verbessern.

Spezialsehhilfen für den Low Vision Bereich, wie beispielsweise Lupenbrillen oder Fernrohrbrillen sorgen dafür, dass Menschen mit starker Seheinschränkung einen deutlich besseren Sehkomfort erlangen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie sehen ähnlich aus wie gewöhnliche Brillen und verbessern den Lesekomfort deutlich. Außerdem haben Sie die Hände frei, was Sie besonders bei Tätigkeiten, wie Näh- oder Bastelarbeiten oder handwerklichen Arbeiten enorm entlastet.

Spezielle Hilfsmittel für den Low Vision Bereich sind Produkte, die das Lesen oder andere Tätigkeiten im Nahbereich (ergänzend zu Ihrer Sehhilfe) erleichtern. Dazu zählen zum Beispiel (optische) Lupen. Auch wenn die Verwendung einer Lupe erstmal banal klingt, muss sie in ihrem Vergrößerungsbereich ähnlich wie eine Brille auf die individuellen Sehanforderungen und -aufgaben angepasst werden. Es gibt Exemplare mit und ohne Beleuchtung sowie unterschiedliche Lichtfarben.

Eine häufige Frage an unsere Sehexperten:

Was tun bei einer Makuladegeneration?


Die Makuladegeneration ist eine der häufigsten altersbedingten Augenerkrankungen. Dabei ist die Makula beeinträchtigt, der Bereich der Netzhaut, der für schärfstes Sehen verantwortlich ist. Betroffene nehmen dadurch den zentralen Sehbereich, den Sie fokussieren möchten, verschwommen bzw. verzerrt wahr oder haben hier einen "blinden Fleck". Das führt zu Beeinträchtigungen beim Autofahren, Lesen oder Wahrnehmen von Gesichtern und damit einer deutlichen Einschränkung bei der Bewältigung von Alltagssituationen. Bestimmte Hilfsmittel können hier Ihr Leben zumindest etwas erleichtern. Digitale Vorlesegeräte helfen dabei, Texte am Computer oder in der Zeitung zu lesen, aber auch beispielsweise Geldscheine oder andere Produkte zu identifizieren. Brillengläser mit kontraststeigerndem Filter oder Hilfsmittel mit einer passenden Beleuchtung helfen dabei, die Restsehschärfe bestmöglich zu nutzen. Welches Produkt Ihren Sehkomfort am besten unterstützt, erarbeiten Sie mit Ihrem/r Augenarzt/ärztin sowie Augenoptiker/in. Wir helfen Ihnen gerne!

WIR SIND ZERTIFIZIERTER

LOW-VISION PARTNER

Wir als SILBER-zertifizierte SCHWEIZER LowVision-Partner haben uns auf die Beratung, Hilfsmittelversorgung und Schulung von Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen spezialisiert. 

Um diesem Anspruch bestmöglich gerecht zu werden, haben wir in speziellen Seminaren solide Fachkenntnisse in der Anpassung von vergrößernden Sehhilfen erworben. Diese werden in regelmäßigen Abständen bei Fortbildungen und Workshops aufgefrischt und ständig erweitert.
Mehr Infos

PRAKTISCHE HELFER IM ALLTAG: LUPENBRILLEN

Lupenbrillen sehen aus wie ganz normale Lesebrillen, sorgen jedoch für den gewünschten Vergrößerungsbedarf. Somit haben Sie Ihre Hände zum Beispiel für Näh- oder Bastelarbeiten frei. Da Lupenbrillen sehr leicht und unauffällig sind, können sie auch gut unterwegs eingesetzt werden. 

Empfehlenswert ist, ein Pult und eine Leuchte in ausreichender Lichtstärke zu verwenden. Somit ist ein optimaler Lesekomfort gewährleistet und die Sehleistung wird erheblich verbessert. Lupenbrillen sind in bis zu 3-facher Vergrößerung und mit diversen Komfortfiltern und Beschichtungen erhältlich.

ENDLICH WIEDER ENTSPANNT LESEN UND FERNSEHEN!


Fernrohrsysteme eignen sich perfekt, um entfernte Objekte größer zu sehen. Sie ermöglichen Menschen mit sehr schlechter Sehleistung, wieder zu lesen, fernzusehen oder sich im Freien zu orientieren. 

Man unterscheidet zwischen galileischen und keplerschen Fernrohrsystemen. In Kombination mit einer Lupe können diese Systeme auch zum Sehen in der Nähe (zum Beispiel zum Lesen oder zum Basteln) eingesetzt werden.

DER KLEINE HELFER FÜR UNTERWEGS


Gerade für Menschen, die trotz Sehbeeinträchtigung weiterhin ihren vielseitigen Interessen nachgehen möchten, empfiehlt sich die elektronische Lupe eMag 50 HD. Sie ist klein genug, um auch unterwegs überall griffbereit zu sein – etwa beim Einkaufsbummel oder im Restaurant. Dennoch ist das Display  groß genug, um zum Beispiel bequemes Zeitunglesen zu ermöglichen. 

Die integrierte Kamera in HD-Qualität, die individuell einstellbare Vergrößerung, diverse Farbkombinationen und der 5-Zoll-TFT LCD Breitbildschirm ermöglichen eine brillante Bildwiedergabe und ergonomische Bedienbarkeit.

DER KLASSIKER MIT ZAHLREICHEN MODERNEN FUNKTIONEN

Die Lupen-Modelle aus der Serie ERGO-Line sind ein echter Klassiker: Die batteriebetriebene Handleuchtlupe ERGO-Lux gibt es in verschiedenen Größen und Vergrößerungsstufen. Die ergonomische Form gewährleistet eine gesunde Körperhaltung. 

Jedes Auge ist anders - ebenso ist der Lichtbedarf jedes Menschen unterschiedlich. Daher wurde die Produktreihe um die ERGO-Lux MP mit individueller Lichtwahl und 3 verschiedenen Lichtfarben erweitert. Zusätzlich 
kann der starke Boost-Modus aktiviert werden. Bei schlechtem Raumlicht 
oder kontrastarmer Vorlage verdoppelt sich die Lichtintensität.